Gastvortrag über József Holdosi

Zeitung: 2017/1

Rubriken: Germanistik, Gesellschaft

Der Lehrstuhl für österreichische Literatur und Kultur der Universität Szeged lädt zu folgendem interessanten Gastvortrag ein:

Dr. Beate Eder-Jordan von der Universität Innsbruck hält einen Vortrag über József Holdosi, der eine der bedeutendsten Schriftstellerpersönlichkeiten im Kontext der Literaturen der Roma und Romnja ist.

Im Vortrag wird Frau Eder-Jordan die Geschichte und die gegenwärtige Situation der internationalen Romani-Literaturen vorstellen. Die Zuhörerinnen und Zuhörer können auch erfahren, wie József Holdosi Schwierigkeiten der Produktions- und Rezeptionsbedingungen überwinden konnte.

Als Besonderheit des Vortrags werden Textbeispiele aus Holdosis Roman im Projekt RomArchive, einem digitalen Archiv für Kunst der Sinti und Roma, das 2018 online gehen wird, präsentiert.

Die Veranstaltung findet am 13. Februar 2017, um 14.00 Uhr im Deutschen Seminarraum 2 der Universität Szeged, Egyetem utca 2, statt.

Diese Veranstaltung wird mit der Kooperation des Lehrstuhls für österreichische Literatur und Kultur bzw. der Österreich-Bibliothek der Universität Szeged und des Österreichischen Kulturforums Budapest stattfinden.

Alle Interessierten sind herzlich willkommen!

/Viola Dékány/