Gespräch mit dem Übersetzer von Faust: László Márton

Rubriken: Germanistik, Kultur

Mit László Márton (Schriftsteller, Übersetzer) wird sich Júlia Tóth-Czifra unterhalten. Das Szegeder DAAD-Lektorat und der Lehrstuhl für deutsche Literatur am Institut für Germanistik der Universität Szeged organisieren die Veranstaltung zum Thema:

Die Vorhand des Textes oder Faust als Übersetzer.

Die Veranstaltung findet am 6. Oktober um 18:00 Uhr
in der Szegeder Burg (Szegedi Vár) statt.

Im Dezember 2015 erschien in Betreuung des Kalligram-Verlags die neue ungarische Übersetzung von Goethes Faust. Mit dem Übersetzer, der bereits den Urfaust und das Spies-Volksbuch auf Ungarisch veröffentlicht hat, unterhält sich die Redakteurin des Bandes über die Geheimnisse der Übersetzung, die gemeinsame Arbeit mit dem Budapester Katona József-Theater, über strukturelle und sprachliche Fragen zu Goethes Werk und über die Aktualität all dessen. Und noch eine Frage, die diskutiert wird: Altert der Teufel?

Alle Interessierten sind herzlich willkommen!

/Lívia Gyulai/

faust2

Das Veranstaltungsplakat